Wunschtermin für die Schuleingangsuntersuchung für das Schuljahr 2023/24

Mit der Einschulung beginnt für Kinder ein entscheidender Lebensabschnitt mit neuen Anforderungen. Die Schuleingangsuntersuchung ist gesetzlich vorgesehen, um aus ärztlicher Sicht festzustellen, ob das Kind den Anforderungen der Schule gewachsen sein wird.
 
Ab Oktober 2022 beginnen die Schuleingangsuntersuchungen für die Einschulung in 2023.
 
Mit einem neuen Serviceangebot will das Team der Kinder- und Jugendgesundheitspflege den Eltern die Terminplanung erleichtern. Sie können jetzt einfach und bequem ihren Wunschtermin online vereinbaren. Damit entfällt die bislang übliche Festlegung des Termins und die Einladung per Post.
 

Ein Termin kann auch persönlich oder telefonisch gebucht werden:

  • im BürgerServiceZentrum (Öffnungszeiten: Mo und Fr: 8-12 Uhr, Di: 8-16 Uhr, Do: 8-18 Uhr) oder
  • telefonisch unter 03631 911-9119.

Was müssen Sie zur Einschulungsuntersuchung mitbringen?

  • Bitte füllen Sie diesen Fragebogen zu Ihrem Kind aus und bringen ihn von allen Sorgeberechtigten unterschrieben zum vereinbarten Termin mit. Der Fragebogen hilft dabei, Ihr Kind kennenzulernen, um es in seiner Entwicklung aus medizinischer Sicht besser einschätzen zu können.
  • Achtung: Es ist die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich!
    Ist dies nicht möglich, bringen Sie bitte die Vollmacht ausgefüllt und unterschrieben zum Termin mit.
  • Alle Formulare erhalten Sie auch im BürgerServiceZentrum, sollten Sie zuhause keine Druckmöglichkeit haben.
  • Impfausweis des Kindes (gelbes Impfheft) muss vorgelegt werden.
  • Heft zur Dokumentation der Früherkennungsuntersuchungen (U-Heft, Vorlage ist freiwillig)
  • Brille, relevante Befunde und Entwicklungsberichte des Kindes (sofern vorhanden)

Wichtige Hinweise zum zeitlichen Ablauf:

  • Im ersten Schritt können Eltern einen Termin in den Monaten Oktober, November und Dezember 2022 buchen.
  • Das Team der Kinder- und Jugendgesundheitspflege empfiehlt bis Ende des Jahres für die Kinder einen Termin zu vereinbaren
      • die in diesem Jahr bzw. Anfang 2023 sechs Jahre alt werden
      • die schon einmal vom Schulbesuch zurückgestellt wurden
      • wenn ein Rückstellungswunsch besteht
      • wenn eine vorzeitige Einschulung angedacht ist
      • für Kinder mit einem zusätzlichen Förderbedarf
  • Für Kinder, die erst kurz vor der Einschulung sechs Jahre alt werden, sollte erst im kommenden Jahr ein Termin für die Einschulungsuntersuchung gebucht werden. Dafür werden im Herbst zusätzliche Zeitfenster für das erste Quartal 2023 freigeschaltet.
  • Eltern, die bis Februar 2023 nicht selbst einen Termin vereinbart haben, werden telefonisch kontaktiert. So wird abgesichert, dass alle Kinder, die im Sommer 2023 in die 1. Klasse kommen, vorher im Gesundheitsamt untersucht werden.
  • Wer einen Termin gebucht hat, erhält eine Bestätigungsmail mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Informationen und einer Übersicht der Unterlagen, die zur Untersuchung mitgebracht werden müssen.

Weitere Informationen & Hinweise zum Datenschutz:

Kontakt

Fachbereich Gesundheitswesen
Kinder- und Jugendgesundheitspflege

Behringstraße 3
99734 Nordhausen

Telefon: 03631 911-5555/-5583

Tel. BürgerServiceZentrum: 03631 911-9119
Tel. Sekretariat Gesundheitsamt: 03631 911-5400

E-Mail: