Stallpflicht für Geflügel in einzelnen Ortschaften ab 17. Dezember

Es gibt zwei bestätigte Ausbrüche von Geflügelpest in Thüringer Hausgeflügelbeständen. Nach einem ersten Ausbruch am 2. Dezember im Altenburger Land wurde am 8. Dezember in einem zweiten Hausgeflügelbestand im Landkreis Hildburghausen der Ausbruch der Geflügelpest amtlich bestätigt. In beiden Fällen kann der Eintrag des Virus durch Wildvögel nicht ausgeschlossen werden. Aktuell nehmen die Fälle von Geflügelpest bei Wildvögeln täglich zu. Es ist davon auszugehen, dass sich das Geschehen ähnlich der letzten Wintersaison weiter zuspitzt.

Per Allgemeinverfügung wurde im Landkreis Nordhausen bereits Anfang Dezember die Verschärfung der Biosicherheitsmaßnahmen festgelegt. Demnach sind alle Geflügelhalter aufgefordert, die Gesundheit ihres Geflügels zu kontrollieren und geeignete Hygienemaßnahmen zu ergreifen.

Durch die Ausbrüche in den beiden Thüringer Geflügelhaltungen sind nun weitere Schritte notwendig, um die Geflügelbestände im Landkreis Nordhausen vor einem Ausbruch der Geflügelpest zu schützen. Es wird deshalb risikobasiert ab dem 17. Dezember die Aufstallung von Geflügel in den bestimmten Ortschaften festgelegt und per Allgemeinverfügung beauflagt.

So wird für alle Bestände mit gehaltenem Geflügel in den Ortsteilen

  • Auleben der Landgemeinde Heringen,
  • Aumühle der Gemeinde Görsbach sowie
  • in den Ortsteilen Bielen und Sundhausen der Stadt Nordhausen

aufgrund ihrer Lage in ausgewiesenen ornithologischen Risikogebieten in Verbindung mit einer Risikobewertung die Aufstallungzur Haltung in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss, angeordnet.

Alle Geflügelhalter im Landkreis Nordhausen, die ihrer Pflicht zur Meldung des gehaltenen Geflügels bisher noch nicht nachgekommen sind, haben die Haltung von Geflügel unverzüglich beim Fachbereich Veterinärwesen des Landkreises Nordhausen anzuzeigen.

Diese Festlegung gilt bis auf Weiteres.   

 

Kontakt zum Fachbereich Veterinärwesen

Alte Leipziger Straße 50
99734 Nordhausen

Tel.: 03631 911-3601

E-Mail:

 

Allgemeinverfügungen zur Geflügelpest

Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest - Anordnung von Maßnahmen gemäß § 13 Geflügelpest-Verordnung - Aufstallung:

Allgemeinverfügung an alle Geflügelhalter*innen des Ortsteils Auleben der Landgemeinde Heringen, des Ortsteils Aumühle der Gemeinde Görsbach, der Ortsteile Bielen und Sundhausen der Stadt Nordhausen

Bekanntmachung des Landkreises Nordhausen: Vollzug der Verordnung (EU) 2016/429 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2016 zu Tierseuchen und zur Änderung und Aufhebung einiger Rechtsakte im Bereich der Tiergesundheit („Tiergesundheitsrechtsakt“) - Biosicherheit:

Allgemeinverfügung des Landes zur Bekämpfung der Geflügelpest

Bekanntmachung des Landkreises Nordhausen - Vollzug der Verordnung (EU) 2016/429 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2016 zu Tierseuchen und zur Änderung und Aufhebung einiger Rechtsakte im Bereich der Tiergesundheit („Tiergesundheitsrechtsakt“) - Händler:

Allgemeinverfügung des Landes zur Bekämpfung der Geflügelpest