Notfall-Anlauf-Punkte für die Bevölkerung in Gefahrensituationen

Für alle Fälle vorbereitet?

Im Notfall zählt jede Sekunde! Hand aufs Herz: Sind Sie fit in Sachen Notfallvorsorge? Haben Sie einen Vorrat zu Hause, wenn draußen ein Sturm tobt? Sind Ihre wichtigsten Dokumente griffbereit, wenn ein Feuer oder eine Bombenentschärfung Sie aus dem Haus zwingen?

Die Corona-Pandemie hat vielen Menschen ins Bewusstsein gerufen: Notfallvorsorge geht uns alle an. Katastrophen wie Unwetter, Überschwemmungen oder Stromausfälle machen deutlich, dass wir auch in einem sicheren Land wie Deutschland nicht vor Katastrophen gefeit sind. In solchen Situationen ist es gut zu wissen, was zu tun ist, denn Krisen und Katastrophen können uns jederzeit auf die Probe stellen – und nicht immer können die Rettungskräfte sofort zur Stelle sein. Deshalb kommt es darauf an, dass jede und jeder Einzelne sich selbst und anderen helfen kann.

Doch wie schütze ich mich und meine Mitmenschen bei Sturm oder Hochwasser? Wie verhalte ich mich, wenn auf einmal alles dunkel wird? Welche Vorräte sollte ich für eine Krise immer auf Lager haben? Auf den Seiten des Bundesamtes für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz (BBK) finden Sie wichtige Empfehlungen und Checklisten für Ihre persönliche Notfallvorsorge – von Dokumentenmappe bis Lebensmittelvorrat.

Seien Sie vorbereitet, um sicher durch Krisen oder Katastrophen zu kommen!

Was sind Notfall-Anlauf-Punkte?

N-A-P werden im Bedarf eingerichtet und mit Hinweisschild gekennzeichnet.

Mögliche Situationen sind:

  • langanhaltender Stromausfall
  • extreme Unwetterereignisse
  • Ausfall des Notrufes 110/112 und der Telekommunikation (Mobilfunk und Festnetz)
  • Ausfall der Trinkwasserversorgung
  • ein Spannungsfall, der die Sicherheit Deutschlands betrifft

N-A-P dienen in erster Linie dazu:

  • Notrufe 110/112 abzusetzen
  • im Ernstfall Hilfe anzufordern
  • Informationsquelle für die Bevölkerung
  • Koordination von Information, Handlungsmaßnahmen, Hilfeleistungen

N-A-P werden erst bei besonderer Gefahrenlage eingerichtet und werden nicht dauerhaft in Betrieb sein. Die Katastrophenschutzbehörde informiert, wenn eine solche Situation eintritt. Die N-A-P dienen dazu, Hilfe und Informationen vom Krisenstab der Gemeinde oder des Landkreises zu erhalten.

Informationen

Informationen und Hilfestellungen können Apps und verschiedenste Anbieter von Internetseiten geben.

                              

Zur Warnung und Entwarnung der Bevölkerung gibt es bestimmte Sirenentöne. Sobald dieser Warnton ertönt, schalten Sie umgehend Ihr Rundfunkgerät ein! Achten Sie außerdem auf Hinweise in den Warn-Apps.

Warnung der Bevölkerung

Der Ton für die Warnung ist ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton.

Entwarnung der Bevölkerung

Der Ton für die Entwarnung ist ein einminütiger durchgängiger Ton.

Standorte im Landkreis Nordhausen

Gemeinde Harztor
  • Feuerwehr/Gemeindehaus Harzungen
    Dorfstraße 10a, Harzungen
  • Gemeindehaus Herrmannsacker
    Hauptstraße 4, Herrmannsacker
  • Gemeindeverwaltung Harztor
    Ilgerstraße 23, Ilfeld
  • Feuerwehr Harztor OT Ilfeld
    Schröderstraße 34a, Ilfeld
  • Feuerwehr Neustadt/Osterode
    Rüdigsdorfer Weg 2, Neustadt
  • Bürgermeisteramt Niedersachswerfen
    Ratssaal Kirchplatz 2, Niedersachswerfen
  • Feuerwehr Harztor OT Niedersachswerfen
    Kupferhammer 5a, Niedersachswerfen
  • Feuerwehr Sophienhof
    Dorfstraße, Sophienhof

Gemeinde Harztor

Ilgerstraße 23
Ortsteil Ilfeld
99768 Harztor

Tel.: 036331 373-42
www.gemeinde-harztor.com

Kontakt

Landratsamt Nordhausen

Fachgebiet Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz
Dr.-Robert-Koch-Straße 40
99734 Nordhausen

Tel.: 03631 911-1603/-1604/-1602/-1601
Tel. Leitstelle: 03631 89380
E-Mail: katastrophenschutz@lrandh.thueringen.de